Montag, 14. Mai 2012


Wir basteln uns ne Lasangne!

Dazu brauchen  wir :
Lasangneplatten
Hackfleisch 500g (am besten halb &halb)
Käse gerieben, oder natürlich am Stück, welchen wir uns dann selber reiben, alles erschweren und darauf achten die mitabgeriebenen Fingernägel wieder rauszufischen und dabei nicht zuviel Blut verschwenden, welches bei der Blutspende besser aufgehoben wär. Gouda, Mozarella.....oder die Reststücke aus dem Kühlschrank, halt gemischt.
Gewürze was der Schrank hergibt.
Tomatenmark
Für die Sosse:
Milch, Magarine, Gemüsebrühe, und Stärke oder auch Mehl.
Wenn wir aber richtig Lust zum Köcheln haben, kaufen wir einfach fertige Sauce Holladaise.

 

Dann lasst uns mal beginnen!

Fleisch anbraten, Tomatenmark rein, Zwiebeln, Knoblauch und die üblichen Gewürze(Salz, Pfeffer, Paprika......),mit Wasser aufgiessen und ein bischen andicken.
Milch, Magarine und Gemüsebrühe in einem anderen Pott erhitzen und andicken.

Nun kramen wir aus der hinteresten  Ecke des Schrankes , die Auflaufform herraus, was an den Mengen an Krempel, den der Durchschnittsdeutsche besitzt schonmal in Arbeit ausarten kann.

Wenn das geschafft ist, fangen wir an zu schichten!

Zuerst Hackfleischsosse,sonst gart die unterste Lasangneplatte nicht.
Oben natürlich der Käse und auf den Käse ein paar Tropfen Olivenöl oder Butterflocken aber deb Käse nicht überschwemmen.

Alles in den vorgeheizten Ofen ca. 180 Grad und drinlassen bis der Käse ne schöne golbraune Farbe hat.
Die Vorarbeit sollte nicht längerals 10-15 Minuten dauern.
Also bestens geeignet für alle die eigentlich keine Lust zum Kochen haben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen